Videospiel-Verfilmungen: Alle kommenden Filme basierend auf Games im Überblick

Lukas Bohl 23. Juli 2016 0
Videospiel-Verfilmungen: Alle kommenden Filme basierend auf Games im Überblick

Bis jetzt konnten Videospiel-Verfilmungen noch nicht wirklich überzeugen. Sei es nun, dass ihnen durch Uneinigkeiten der Macher und des Studios geschadet wurde, das nötige Budget fehlte oder der Film schlicht und ergreifend schlecht war. Doch trotzdem werden immer mehr Filme, welche mehr oder minder auf Videospielen basieren, angekündigt. Vor nicht all zu langer Zeit kam beispielsweise Warcraft: The Beginning ins Kino und schien zumindest Fans der Spiele zu überzeugen, was ein User-Score von 8,5 auf der Seite Metacritic schön demonstriert.

Hier wollen wir euch nun eine Sammlung aller (offiziell) angekündigten Videospiel-Verfilmungen geben und zum Ende des Artikels noch ein paar derzeit kursierende Gerüchte aufgreifen.

Callum Lynch (Michael Fassbender) wird ins 15. Jahrhundert zurückgeschickt. © 20th Century Fox

Callum Lynch (Michael Fassbender) wird ins 15. Jahrhundert zurückgeschickt. © 20th Century Fox

Der wohl vielversprechendste und meist erwartete Film in dieser Kategorie ist wahrscheinlich „Assassin’s Creed“, in welchem kein geringerer als Michael Fassbender (X-Men-Reihe) die Hauptrolle übernimmt. In diesem spielt er nicht, wie vielleicht angenommen, Desmond Miles bzw. Ezio Auditore da Firenze sondern Callum Lynch, einen vollkommen neuen Charakter. Dieser wird aber auch, wie Desmond, mithilfe des Animus ein Abenteuer seines Vorfahren in Spanien im 15. Jahrhundert erleben. „Assassin’s Creed“ soll Ende 2016 erscheinen.

Auch auf einen weiteren Teil der „Tomb Raider“-Reihe darf man sich freuen, jedoch wohl erst Anfang 2018, wie zuletzt bekannt wurde. Mit den alten Verfilmungen mit Angelina Jolie soll dieser Ableger jedoch nichts zu tun haben. Viel mehr wird sich auf die „neue“ Lara Croft aus den zwei Teilen der Reboot-Spiele gestützt. In der Hauptrolle werden wir Alicia Vikander (The Danish Girl) sehen, auch Star Wars-Darstellerin Daisy Ridley (Rey) war für die Rolle im Gespräch.

Aller Voraussicht nach soll uns 2017 auch eine Verfilmung der Splinter Cell-Reihe erwarten. Tom Hardy soll darin als Sam Fisher auftreten. Der Film wird von Ubisoft Motion Pictures gedreht. Mehr ist noch nicht bekannt.

Seit langem ist auch ein Film zu „The Last of Us“ angekündigt, an dem unter anderem Sam Raimi (Regisseur der originalen Spider-Man Trilogie) oder auch Maisie Williams (Arya Stark in Game of Thrones) als Ellie beteiligt sein sollen. Die Verfilmung soll derzeit aber auf Eis liegen, genauso wie der Uncharted-Film, bei dem mittlerweile bereits so viel kreative Kräfte abgesprungen sind, dass man an eine Fertigstellung schon kaum mehr denken kann.

Auch eine Serie zu einer derzeit sehr populären Spiele-Reihe könnte bereits nächstes Jahr erscheinen: Battlefield. Die Macher von Mr. Robot und Paramount Television sollen sich hierfür mit dem Produzenten von Spotlight zusammengetan haben.

Battlefields direkter Konkurrent „Call of Duty“ soll ebenfalls eine Verfilmung bekommen, diese wird vom Publisher Activison persönlich kommen. Es ist auch eine Serie zu Skylanders geplant, welche sich wohl an eine jüngere Zielgruppe richten wird.

Zum Abschluss des Artikels gibt es hier noch eine Aufzählung weiterer bestätigter Videospiel-Verfilmungen und wilder Gerüchte: (Die Liste beschränkt sich auf die wichtigsten Titel)

Bestätigt:

  • Resident Evil 6 (erscheint in Deutschland am 2. Februar 2017)
  • Minecraft
  • Watch Dogs (produziert von Ubisoft selbst; die Fans möchten gerne Tom Cruise als Hacker sehen.)
  • The Witcher
  • Tetris (festhalten: Es soll sogar eine Trilogie werden.)
  • Metal Gear Solid
  • Kurios: auch Pokemon Go soll verfilmt werden

Gerüchte:

  • God of War
  • Halo (hätte vor vielen Jahren bereits von Peter Jackson verfilmt werden sollen)
  • Far Cry
  • Warcraft 2

 Beitragsbild: © 20th Century Fox