Das beste Filmduell aller Zeiten? – Filmverliebt diskutiert

Ralf 6. Juni 2015 0
Das beste Filmduell aller Zeiten? – Filmverliebt diskutiert

Die Kontrahenten stehen sich Auge in Auge gegenüber, konzentriert und voller Erwartungen. Die musikalische Untermalung unterstreicht die angespannte Atmosphäre und erreicht mehr und mehr ihren Höhepunkt. Der gesamte Film hat gewissermaßen auf diese Auseinandersetzung hingearbeitet und nun ist sie endlich da!

Duelle gehören oftmals zu den Schlüsselszenen oder -elementen eines Filmes, da nichts den Kampf zweier Gegensätze besser darstellen kann. Dabei ist es jedoch ein Trugschluss, dass Duelle nur auf einer körperlichen Ebene ausgefochten werden können- die psychologische Ebene ist oftmals genauso erschütternd! Als gutes Beispiel hierzu fällt mir immer wieder The Dark Knight (2008) von Christopher Nolan ein. Quasi der gesamte Film ist ein Katz-Maus-Spiel zwischen dem Joker und Batman, bei dem die rohe Gewalt eher eine untergeordnete Rolle spielt.

Filmverliebt hat sich deswegen die Frage gestellt, welches für uns das beste Filmduell aller Zeiten ist- egal, ob es nun auf einer körperlichen oder psychologischen Ebene ausgetragen wurde. Natürlich interessiert es uns auch, eure besten Duelle in Filmen zu erfahren. Lasst sie uns in den Kommentaren wissen!

Ralf filmverliebt diskutiertDie Wahl von Ralf

Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, die neue Star Wars Trilogie nicht sonderlich hoch zu schätzen- die Probleme derer wurden schon mehrfach erläutert und diskutiert. Dennoch komme ich nicht umhin eine Szene aus Star Wars Episode 1- Die dunkle Bedrohung (1999) als mein persönlich bestes Filmduell zu küren. Es handelt sich natürlich um das Duell in Theed zwischen Obi-Wan Kenobi, Qui-Gon Jinn und Darth Maul. So genial die alte Star Wars Trilogie im Hinblick auf ihre Geschichte auch ist, die Choreographie der Kämpfe zählte nie zu den Glanzpunkten- darauf kam es aber auch nicht an! Und auch die Nachfolger von Episode 1 wissen in dieser Hinsicht nicht zu überzeugen. Zu viel CGI Yoda-Hüpfereien, zu schlechte Choreographien beim Kampf von Mace Windu und dem Imperator und Obi-Wan und Anakin wirbeln für ein paar Sekunden einfach ihre Lichtschwerter hinter ihrem Rücken hin und her? Bitte WAS?

Im Gegenzug dazu macht dieses Duell für mich fast alles richtig. Die 3 Kontrahenten sprechen während des gesamten Kampfes quasi kein Wort, der Fokus liegt alleine auf den aufeinandertreffenden Lichtschwertern, auf Jedi gegen Sith. Die Choreoprahie wirkt stimmig, flüssig und spektakulär ohne zu übertreiben. Einen großen Anteil daran hat der Darth Maul Darsteller Ray Park, welcher auch als Stuntman tätig ist. Für seine Rolle in dem Film erhielt er zudem noch eine zusätzliche Fechtausbildung. Untermalt wird das Ganze vom grandiosen Stück Duel of the Fates des legendären Komponisten John Williams.

Leider endet das Duell etwas antiklimatisch, was den grandiosen vorhergehenden Minuten allerdings keinen Abbruch tut.

Thomas Filmverliebt diskutiert Die Wahl von Thomas

Das beste Filmduell aller Zeiten, da kommt nur eines in Frage: Das finale Drillingsduell in Zwei glorreiche Halunken (1966). Clint Eastwood (an dieser Stelle Happy Birthday, Mann!), Eli Wallach und Lee van Cleef mitten auf einem Friedhof bei der finalen Auseinandersetzung um einen Schatz, untermalt von Ennio Morricone. „Ecstasy of Gold“ geht dieser Szene voraus. Der Schusswechsel gestaltet sich relativ schnell, doch der ist ja auch nur das Sahnehäubchen. Der Aufbau, das Auseinandergleiten der Akteure, die Körpersprache, die Musik, die Augen der Kontrahenten und der Schatz, der schal und ungewiss über allem schwebt, diese Komponenten machen die Szene aus. Ach ja, und Clints Zigarillo im Mundwinkel nicht zu vergessen.

Auf der nächsten Seite präsentieren wir euch die Wahl von Martin und Max!

Beitragsbild: (c) Metro-Goldwyn-Mayer

Nächste-Seite

Seiten: 1 2