Game of Thrones Staffel 5: Analyse des zweiten Trailers

Ralf 12. März 2015 1
Game of Thrones Staffel 5: Analyse des zweiten Trailers

Vor drei Tagen wurde der neueste Trailer zu Game of Thrones veröffentlicht- wir berichteten. Nun ist natürlich die Frage, welche Inhalte und Details uns dieser über die kommende Staffel verrät. In der folgenden Analyse möchte ich auf einige Aspekte des Trailers eingehen und Vorschläge bringen, was diese darstellen oder bedeuten könnten. Auch wenn ich extrem storyrelevante Hinweise vermeiden werde, können doch einige Spoiler (auch zu Handlungen der letzten Staffel) auftreten- Lesen auf eigene Gefahr! Ich werde den Trailer außerdem nicht Szene für Szene durchgehen, sondern nur einige der Punkte ansprechen, die ich persönlich am interessantesten fand.

Viel Action und Gemetzel- und einige Andeutungen

Zugegebenermaßen fiel es mir bei diesem Trailer teilweise schwer, viele Hinweise und Anspielungen zu entdecken, da er sich besonders durch einen hohen Einsatz von Actionszenen, Kämpfen und schnellen Schnitten auszeichnet. Einige Hinweise oder meiner Meinung nach interessante Szenen sind jedoch doch zu finden gewesen.

Ein deutlicher Tenor des Trailers war definitiv die Absicht von Daenerys in Westeros wieder die Macht an sich zu reißen und sich von keiner der dort aktuell herrschenden Familien abhalten zu lassen. Dennoch zeigt der Trailer, dass die kürzlich „gekrönte“ Herrscherin von Meereen aktuell noch mit ganz anderen Problemen zu kämpfen hat.

Zum einen haben wir hier natürlich ihre Drachen, ganz besonders den schwarzgeschuppten Drogon. Ich muss ganz ehrlich sagen, deren Aussehen wird von Staffel zu Staffel besser- und mit zunehmender Größe natürlich auch imposanter. Doch hatte sich bereits in der letzten Staffel angedeutet, dass Daenerys die Kontrolle nach und nach verliert und diese Tendenz setzt sich fort. Besonders in der Schlussszene macht es den Anschein, dass Drogon seinem eigenen Kopf folgt und nicht mehr auf die Mutter der Drachen hört.

Ein weiterer Aspekt sind die goldmaskierten Gestalten, welche im Trailer im Kampf mit Daenerys Soldaten, den Unbefleckten, zu sehen sind. Zu Beginn dachte ich, es handle sich dabei um „Die goldene Kompanie“, eine bekannte Söldnergruppe, für die beispielsweise auch Jorah Mormont früher tätig war. Allerdings musste ich bald einsehen, dass das nicht wirklich Sinn machen würde. Mittlerweile bin ich überzeugt, dass es sich bei den Gestalten um die „Söhne der Harpyie“ handelt. Diese führen einen Schatten- und Terrorkrieg gegen die Besatzung von Meereen (deren Stadtsymbol die Harpyie ist) durch Daenerys. Es wird vermutet, dass sie sich aus Individuen und Familien zusammensetzen, die durch die Ankunft der Khaleesi an Macht und Einfluss verloren haben- und dafür nun die Herrschaft von Daenerys so schwer wie möglich gestalten wollen.

Söhne der Harpyie Meereen (c) HBO

Die Söhne der Harpyie rebellieren gegen Daenerys Herrschaft (c)HBO

Neue Fraktionen in Königsmund

Doch was gibt es noch zu sehen? Einige Szenen deuten interessante Änderungen in Königsmund selbst an. Habt ihr euch gefragt, wer der ältere Herr in einfachen Klamotten ist, der belehrt, dass „ihr die wenigen seid, wir selbst aber die vielen“? Hier handelt es sich um den neuen „Hohen Septon“ , den obersten Priester der Kirche der Sieben. Eine Besonderheit von diesem ist, dass er einer fanatischen Splittergruppe des Glaubens angehört, die sich während des Bürgerkriegs gebildet hat und aus einfachen Gläubigen besteht. Diese nahmen den Schutz der Gläubigen und Kirchenvertreter in die eigene Hand, nachdem im Laufe des „Krieges der Fünf Könige“ mehrfach Glaubensvertreter geschändet und getötet wurden. Die Folge davon ist, dass in Königsmund nun eine weitere Partei mit eigenen Interessen um Einfluss und Macht buhlt.

Jonathan Pryce Hoher Septon (c) HBO

Der von Jonathan Pryce gespielte neue Hohe Septon (c) HBO

Eine weitere Komplikation für die Lannisters befindet sich zusätzlich noch in Dorne, dem südlichsten Gebiet von Westeros. Wir erinnern uns- Oberyn Martell stammte aus diesem und hatte noch eine Rechnung mit den Lannisters offen. Schließlich vermutete er Tywin Lannister hinter den Taten von Gregor Clegane (Der Berg), welche zum Tode seiner Schwester Elia führten. Nach den Ereignissen aus Staffel 4 (dem imposanten Duell) hat sich diese Angelegenheit jedoch nicht erledigt- Dorne vergisst nicht so schnell. Besonders aufbrausend und rachsüchtig sind die sogenannten Sandschlangen, die Bastard-Töchter von Oberyn. In einer Szene sieht man wie diese äußerst versierten Damen ihre Kampfeskunst an einem im Sand vergrabenen Mann demonstrieren. Und in vielen von ihnen brennt der Durst nach Rache für ihren Vater, was eine weitere politische Komplikation zur Folge haben wird.

Sandschlagen Dorne (c) HBO

Die tödliche Eleganz der Töchter von Oberyn Martell (c) HBO

Kommen wir zuletzt noch in den Norden, wo sich zwei weitere Konfliktgebiete etablieren. Zum einen befindet sich dort nun Stannis Baratheon mit seiner Armee, nachdem er der Nachtwache im Kampf gegen die Wildlinge beistand. Seine Präsenz ist nun eine direkte Bedrohung für Roose Bolton, den neuen Wächter des Nordens und ehemaligen Gefolgsmann der Starks. Gleichzeitig sorgt seine Anwesenheit auch für Gewissensbisse bei Jon Schnee, da die Nachtwache eigentlich keine Partei beim herrschenden Thronkampf ergreifen darf und auf Unterstützung von allen Seiten angewiesen ist. Jon ist über die Lage und die bevorstehende Gefahr durch die Weißen Wanderer so besorgt, dass er nun sogar für ein Bündnis mit den Wildlingen plädiert- wie das wohl in den eigenen Reihen aufgenommen wird? Eines dürfte jedenfalls klar sein, die neue Staffel birgt wieder reichlich Potenzial für Spannung(en) und Konflikte.

Einige weitere Details werden ebenfalls angedeutet, wie beispielsweise die Flucht von Tyrion gemeinsam mit Varys, die weitergehende Liebschaft zwischen Daenerys und Daario Naharis und auch der Verbleib von Jorah Mormont (achtet mal auf die Szenen in der Gladiatorenarena). Ich persönlich freue mich jedoch am meisten auf diese neuen Machtverhältnisse und Parteien, die die große Bühne der Intrigen und Ränkespiele von Game of Thrones betreten werden. Der Start der neuen Staffel von Game of Thrones wird von HBO auf den 12.04.2015 datiert. Bis dahin- geduldig sein!

Video und Beitragsbild: (c) HBO