Guardians of the Galaxy: Die besten Dialoge und Sprüche

Florian Erbach 9. Dezember 2014 1
Guardians of the Galaxy: Die besten Dialoge und Sprüche

Guardians of the Galaxy war zweifelsohne einer der erfolgreichsten Filme des Jahres. Die Kritiker sind voll des Lobes (unsere Kritik) und die Besucher strömten zahlreich ins Kino. Alleine am Startwochenende spielte der Film 94 Millionen US-Dollar ein und übertraf damit die Erwartungen um fast 30 Millionen US-Dollar. Kaum verwunderlich also, dass bereits zwei weitere Filme in der Pipeline stehen. Nach bisherigen Informationen wird am 17. Juli 2017 der zweite Guardians of the Galaxy-Film veröffentlicht. Doch bis dahin ist es noch eine lange Zeit, die mit der bald erscheinenden Heimkino-Variante des Marvelfilms kompensiert werden kann.

Ab 08. Januar 2015 ist Guardians of the Galaxy auf DVD, Blu-ray und 3D Blu-ray erhältlich. Dann kann man sich auch endlich wieder die lustigen Sprüche und Kommentare zu Gemüte führen, die den Film maßgeblich zu einem großen Erfolg werden ließen. Insbesondere Rocket mit seiner trockenen und intelligenten Art und Peter Quill, dessen „Künstlername“ Starlord weit Blicken lässt, waren immer für einen Spruch zu haben.

Die besten Sprüche und Dialoge aus Guardians of the Galaxy:


Rocket
: Ich hab Freude an den einfachen Dingen. Zum Beispiel daran, wie weh das hier tut.

Peter Quill: Auf meinem Planeten existiert eine Legende über Leute wie dich. Sie heißt „Footloose“. Und darin gibt es einen Helden namens Kevin Bacon, der einer ganzen Stadt voller Menschen, die einen Stock im Arsch haben, beibringt wie man tanzt. Ich sag‘ dir das ist das Allergrößte!

Rocket: Guck‘ dir den Typ an! Uns nennen sie kriminell und der darf mit so ‚ner Frisur rumlaufen!?

Denarian Saal: Was für ein Haufen Arschlöcher.

the guardians

Peter Quill: ‚Ne Menge Typen wollten mich in den letzten Jahren umlegen. Da lass‘ ich mich doch nicht von ‚nem Baum und ‚nem sprechenden Waschbären killen.

Rocket: Was ist ‚n Waschbär?

Peter Quill: Was ‚n Waschbär ist? Na, so was wie du, Blödmann.

Rocket: Sowas wie mich gibt’s gar nicht – außer mich.

Groot: Ich bin Groot.

Peter Quill: Ja, und es bleibt weiterhin so faszinierend wie die ersten neunundachtzig Mal, die du’s erwähnt hast. Was ist denn bloß los mit diesem Gummibaum?

Gamora: Quill, dein Schiff ist ein fieser Dreckstall.

Peter Quill: Die hat ja keine Ahnung. Unter Schwarzlicht würd’s hier aussehen wie ‚n Jackson Pollock Bild.

Peter Quill: Ich stamme von einem Planeten von Outlaws. Billy the Kid, Bonnie und Clyde, und ganz wichtig, Modern Talking.

Drax: Klingt nach einem Ort, den ich gerne besuchen würde.

Peter Quill: Aber hallo.

das team guardians of the galaxy

Rocekt: Ich kann nicht versprechen, dass ich euch Idioten nicht alle kalt mache, wenn das hier vorbei ist.

Peter Quill: Seht ihr? Das ist genau der Grund, warum keiner von euch irgendwelche Freunde hat.


Der Collector
: Diese Träger können einen Stein benutzen, um ganze Zivilisationen nieder zu mähen, wie Ähren auf dem Feld.

Peter Quill: Jetzt tropft ‚n bisschen Angst-Pippi in die Hose.

Drax: Ich habe gerade Quill gerettet.

Peter Quill: Wir haben bereits festgehalten: Das Schiff zerstörten, auf dem ich bin, ist nicht „mich retten“.

Drax: Wann haben wir das festgehalten?

Peter Quill: Vor drei Sekunden!

Drax: Ich hab nicht zugehört. Ich hab gerade an was anderes gedacht.

(c) Marvel Studios

  • Rumpelhoelzchen

    Nicht zu vergessen Gamora: Hier wird kein Mond gesprengt
    Rocket: Du bist aber auch ne Spaßbremse