Ich habe mir einen SpongeBob Schwammkopf (3D) gebastelt! – Bloggerspecial zum Kinostart

Florian Erbach 18. Februar 2015 3
Ich habe mir einen SpongeBob Schwammkopf (3D) gebastelt! – Bloggerspecial zum Kinostart

Wer lebt in einer Ananas ganz tief im Meer? Richtig – SpongeBob Schwammkopf. Der sympathische Schwammkopf, der schon das ein oder andere Mal Bikini Bottom und seine Bewohner gerettet hat. Wenn er nicht gerade Abenteuer erlebt, geht er in der „Krossen Krabbe“ Krabbenburger braten und verbringt die Zeit mit seinem besten Freund Patrick, einem eloquenten Seestern.

Ich mag diese Serie ja sehr gerne und rede mir immer wieder ein, dass die aberwitzigen und irren Geschichten auch für Erwachsene geeignet sind, da oft mehr dahinter steckt als es zunächst scheint. Zumindest schaue ich ab und an immer mal wieder eine Folge und erfreue mich an den Geschichten aus Bikini Bottom.

Nun hat es SpongeBob ein zweites Mal auf die große Kinoleinwand geschafft und das sogar auch noch in 3D. Anlässlich des Kinostarts am 19.02.2015 beteiligen wir uns an einer kleinen aber feinen Bloggeraktion, bei der es galt, SpongeBob aus Küchenutensilien „zu basteln“ und sozusagen in unsere Welt zu bringen. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Leider war die Hürde meinerseits das handwerkliche Geschick, so dass mein Schwammkopf ohne typische Krawatte und das weiße Hemd auskommen muss.

Los geht es:

spongebob schwammkopf beim lernen SpongeBob Schwammkopf beim Lernen

spongebob schwammkopf mag filmverliebt SpongeBob Schwammkopf mag filmverliebt.de – Wieso auch nicht?

SpongeBob ganz cool im Kühlschrank SpongeBob ganz cool im Kühlschrank

spongebob schwammkopf draußen SpongeBob auf Erkundungstour an der frischen Luft!

Jetzt wird er mich wohl auf ewig verfolgen… Weitere Bilder von SpongeBob findet ihr bei wewantmedia, filmfrass und myofb.

Infos zum Film:

Starttermin: 19. Februar 2015
Land: USA
Regie: Paul Tibbitt
Laufzeit: 1 Stunde und 33 Minuten