50 Fakten über Game of Thrones

Florian Erbach 25. Mai 2014 2
50 Fakten über Game of Thrones

Game of Thrones ist ein Phänomen und sicherlich die derzeit beste Drama-Serie, die unsere Serienlandschaft zu bieten hat. Selbst wenn man sich nicht für Game of Thrones interessiert, kann man sich der Serie und dem Hype darum kaum entziehen. Seien es die Gespräche bei der Arbeit, diverse Internet-Memes oder die Freunde, die damit nerven, dass man doch endlich die Serie oder die neueste Staffel schauen soll. Game of Thrones, das im Low-Fantasy-Genre angesiedelt ist, besticht durch eine wahnsinnig tolle und atmosphärische Geschichte. Die Serie ist aufwendig produziert und Sean Bean hat nicht ganz unrecht, wenn er sie als „Der Herr der Ringe – nur mit Sex“ bezeichnet. Game of Thrones spinnt ein feines Netz aus Intrigen, Fantasy sowie hartem Schwertkampf und bietet auch dank der tollen Darsteller und der Drehorte Seriengenuss auf sehr hohem Niveau.

Viele Mythen und Geschichten ranken sich um Game of Thrones und an dieser Stelle soll es 50 (mehr oder weniger) wissenswerte, skurrile, interessante aber auch unnütze und witzige Fakten über Game of Thrones geben:

1. Peter Dinklage (Tyrion Lannister) ist Vegetarier und das Fleisch, welches er in der Serie isst, ist kein echtes, sondern Tofu. Er wurde außerdem 2012 von PETA zu einem der „Sexiest Vegetarian Celebrities“ gewählt.

2. Gwendoline Christie (Brienne of Tarth) weiß in Wirklichkeit nicht, wann ihr Geburtstag ist.

3. Mehr als 150 Babys bekamen 2012 in den USA den Namen „Khalessi“. Auch der Name Arya erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

4. Emilia Clarke war nicht die erste Wahl für die Khalessi. Tamzin Merchant spielte im Piloten noch diese Rolle, wurde dann aber durch Clarke ersetzt. Der originale Pilot wurde nie ausgestrahlt.

game of thrones Tamzin Merchant

Khalessi / Tamzin Merchant © HBO/AP

5. Wer möchte kann in Dubrovnik eine 3- oder 4,5-stündige Tour buchen, die die Drehorte von Game of Thrones „abklappert“. Der Spaß kostet von 57 Euro bis zu 122 Euro.

6. Nice to know: Für die gesamte dritte Staffel von Game of Thrones, wurden 2940,72 Quadratmeter Leder und Fell in Kostümen verarbeitet.

7. Angeblich hat George R. R. Martin den Plänen von Dan Weiss und David Benioff erst zugestimmt, als sie folgende Frage beantworten konnten: Wer ist Jon Schnees wahre Mutter? Ich wäre überfragt… Aber bitte keine Spoiler!

8. Jack Gleeson (Joffrey Baratheon, König Joffrey) bekam bisher in allen Staffeln von Game of Thrones die meisten Ohrfeigen. Warum nur?

9. Er studiert derzeit Philosophie und Theologie (Alt-Hebräisch) am Trinity College in Dublin.

10. Jack Gleeson spielte auch schon in Die Herrschaft des Feuers und Batman Begins mit. Vorher sammelte er Erfahrungen am Theater.

kleiner joffrey

Der kleine Joffrey © Warner Brothers

11. Die deutsche Sibel Kekilli (Shae) war einst Pornodarstellerin, machte sich dann aber vor allem in Deutschland als Charakterdarstellerin unter anderem durch die Filme Die Fremde (2010) und Gegen die Wand (2004) einen Namen. Sie gewann einige Preise, unter anderem den Bambi oder die Lola in Gold. Seit 2011 ist sie oft im Tatort zu sehen.

12. Das Pferdeherz, welches Daenerys in der ersten Staffel isst, war natürlich nicht echt, sondern bestand aus 1kg Gummimasse, die Ähnlichkeit mit unseren Gummibärchen hat.

13. Jojen Reed ist in der Serie der Freund von Bran Stark und eigentlich in seinem Alter. Der Schauspieler Thomas Brodie-Sangster, der Jojen spielt, ist allerdings bereits 24 Jahre alt.

14. Viele der Schauspieler haben die Bücher nicht komplett gelesen, aus Angst davor zu wissen, was mit ihrem Charakter passieren wird. So soll die schauspielerische Leistung nicht negativ beeinflusst werden.

15. George R. R. Martin gibt nicht nur zu jeder Folge sein Feedback, sondern kann sich auch gut vorstellen, dass die Serie in einen Kinofilm gipfelt. Auch ist es denkbar, dass es Spin-off-Geschichten auf die Leinwand schaffen.

16. Peter Vaughan – der Darsteller von Maester Aemon – ist genau wie sein Charakter auch blind.

17. Die Schattenwölfe in der Serie werden von der Hunderasse Northern Inuit beziehungsweise von Tamaskan verkörpert. Diese Rasse wurde so gezüchtet, dass sie einem Wolf möglichst ähnlich sehen sollen ohne aber die positiven Eigenschaften eines „normalen“ Hundes zu verlieren.

18. Wie würde es wohl aussehen, wenn Arya und Hodor an einem DJ-Pult stehen würden? Ungefähr so:

hodor und arya

Arya und Hodor am DJ-Pult via:instagram

19. Wer einmal virtuell – ganz wie bei Google Maps – durch Westeros reisen möchte, der kann dies tun. Es gibt sogar die Möglichkeit verschiedene Zeitpunkte der Geschichte zu wählen. Man sollte allerdings vorsichtig sein und nicht so weit vorspulen: Spoilergefahr! (via)

20. Emilia Clarke färbt sich nicht die Haare, sie trägt eine Perücke.

21. Die Sprache Dothraki wurde eigens für die Show entwickelt und verfügt über mehr als 3000 Worte.

22. David J. Peterson hat nicht nur „Dothraki“ erfunden, sondern neben Valyrian (Valirisch) auch noch Sprachen für die Serien Defiance (Castithan, Irathient, Indojisnen), Star-Crossed (Sondiv) und den Kinofilm Thor: The Dark World (Shiväisith) kreiert.

23. Peterson verewigte auch seine Frau und seine Katze in der von ihm erfundenen Sprache „Dothraki“. Seine Frau heißt Erin und wurde mit den Worten „erinat“ (gut sein) und „erinak“ (eine nette Lady) in Dothraki geehrt. Auch seine Katze Oreo, die leider mit sieben Monaten viel zu früh verstorben ist, wird mit dem dothrakischen Wort „Okeo“ – was Freund bedeutet – in dothrakisch verewigt.

24. Dothraki verfügt sogar über einen Zungenbrecher: Qafak qov kaffe qif qiya fini kaf faggies fakaya. Angehört werden kann dieser sich auf einer Seite, die sich nur mit Dothraki beschäftigt. Auf Englisch lautet der Zungenbrecher: „the trembling questioner crushed the bleeding boar that squished a kicking corn bunting.“

25. Das Erstellen von Listen á la „Fakten über Game of Thrones…“ mit skurrilen und lustigen Fakten ist sehr beliebt.

Weiter geht es auf Seite 2!…

Seiten: 1 2