Infografik: Die verrücktesten Kino- und TV-Rekorde

Florian Erbach 26. April 2015 0
Infografik: Die verrücktesten Kino- und TV-Rekorde

Visualisierung ist Trumpf. Wer selber viel mit Excel-Tabellen und Zahlen zu tun hat, weiß, dass viele Daten noch lange nicht bedeuten, dass man diese auch richtig deutet. Die Aufarbeitung dieser Zahlen in Diagrammen und Grafiken ist essentiell, wenn es darum geht, Wissen und Trends zu vermitteln.

Neben den klassischen journalistischen Formaten werden auch in den Medien immer öfter Infografiken eingesetzt. Man kann sogar von einem wahren Boom sprechen, der seinen Zenit schon fast überschritten hat. Zu allen Themen gibt es sie, schön (oder manchmal auch nicht so schön) aufbereitete Daten, die dem Betrachter ein anerkennendes Nicken oder ein „Wow“ entlocken sollen. So kann man zum Beispiel die Tatsache, dass in Deutschland im Jahr pro Person 116 Tafeln Schokolade gegessen werden, anschaulich visualisieren und dem Betrachter die „Größe“ dieser Zahl – und damit auch der 116 Tafeln – vermitteln.

Ob Konsum in Echtzeit, Google versus Facebook oder Internet in Echtzeit. Gerade sich im Sekundentakt aktualisierende Zahlen üben eine Faszination aus.

Verückte Kino- und TV-Rekorde

kinokonsum infografik

Kinokonsum in 60 Sekunden

Auch die Filmbranche ist natürlich vor Infografiken nicht „sicher“. Doch schaut man sich um, gibt bisher kaum Versuche, Zahlen und Fakten rund um das Kino und Fernsehen in eine ansehnliche Infografik zu packen. TV Digital hat jedoch kürzlich eine sehr schöne animierte Infografik veröffentlicht, die einen bunten Streifzug durch die Kino- und Fernsehlandschaft unternimmt.

So werden zum Beispiel in nur 60 Sekunden weltweit 260 Kilogramm Popcorn gegessen und mehr als 14.000 Menschen gehen während dieser Zeit in ein Kino. Natürlich darf auch Sean Bean mit seinen zahlreichen Filmtoden nicht fehlen oder Game of Thrones als die Serie, die am meisten heruntergeladen wird. Interessant ist auch zu sehen, wie sich die Quoten von Wetten, Dass ..? entwickelt haben oder die Anzahl an Tagen, die man braucht, um alle GZSZ-Folgen an einem Stück zu sehen.

Die Infografik bietet eine bunte Mischung aus zahlreichen Kino- und TV-Rekorden und lädt zum Stöbern ein.

>> Hier geht es zur Infografik <<