Die Genrenale: Das Festival des deutschen Genrefilms per Crowdfunding unterstützen!

Florian Erbach 6. Januar 2015 1
Die Genrenale: Das Festival des deutschen Genrefilms per Crowdfunding unterstützen!

Er hat es nicht leicht, der deutsche Genrefilm. Ob Science-Fiction, Action, Horror, Thriller, Film Noir oder Mystery – oftmals verstauben große Ideen in Schubladen und werden nie realisiert. Abgedrehte Filme werden nicht gesehen oder belächelt. Der deutsche Horrorfilm „Die Präsenz“ zeigt, dass man bei „deutscher Film“ und „Horror“ automatisch sofort die Augenbrauen hochzieht und eine gewisse Skepsis vorherrscht. Woran liegt das? Genrefilme aus Deutschland stehen massiv im Schatten der großen Filme aus Amerika und nur ganz vereinzelt kommt es zu Lichtblicken. Auch Frankreich, Großbritannien oder die skandinavischen Länder schaffen Filme, die sich stilistisch und inhaltlich vom oftmals immer gleichen Schema der deutschen Filme im Abendprogramm und Kino abheben. Ein aktuelles Beispiel ist auch der Erfolg von Honig im Kopf, der als Tragikomödie seichte Unterhaltung bietet, ohne in die Tiefe zu gehen. Keine Experimente, selten wird etwas gewagt. Wollen die Leute ausschließlich das sehen? Dass Verleiher sich von Genrefilmen und Arthouse eher abwenden, zeigt auch der Fall von Under The Skin, der es zunächst in Deutschland nicht ins Kino schaffen sollte.

Das jährliche Festival Genrenale möchte diesen Zustand ändern:

Die GENRENALE ist das erste und einzige Festival, dass exklusiv dem deutschen Genrefilm gewidmet ist. Sei es Action, Science-Fiction, Horror, Thriller oder Mystery – alle Genrearten, die sowohl im deutschen Fernsehen, im Kino als auch auf den Filmfestivals zu kurz kommen, sind hier ausdrücklich erwünscht und willkommen.

Der gemiedene deutsche Genrefilm soll dadurch einen Platz finden, den er sonst weder im Fernsehen noch auf anderen Festivals hat. Wir wollen verlorene Vielfalt aufzeigen, Bewusstsein für Genre in und aus Deutschland schaffen und damit dazu beitragen, dass hochwertige Genrefilme aus Deutschland langfristig eine Zukunft haben und ihr Publikum finden.

Damit die nun mehr dritte Genrenale in einem vernünftigen Rahmen stattfinden kann und ordentlich ausgestattet ist, braucht es Geld. Und da seit ihr gefragt! Per Crowdfunding unterstützt man nicht nur das Festival, sondern bekommt auch nette Goodies. Es fehlen noch knapp 370€ (stand 06.01 um 21:01) und es sind nur noch 3 Tage Zeit. Das sollte doch zu machen sein? Ich bin gespannt, welche Filme es in die Endauswahl schaffen und wenn das Festival einen Anteil daran hat, dass es endlich Mal interessante Sci-Fi-, Mystery- oder Thriller-Filme aus Deutschland gibt, die Tiefe besitzen und sich etwas trauen, dann kann das ja nur gut sein. Hier geht es zu IndieGoGo und dem Crowdfunding.

Unsere Vision ist, dass wir mit der jährlich wiederkehrenden und wachsenden GENRENALE entscheidend dazu beitragen, dass sich der Nährboden für den Genrefilm aus Deutschland verbessert, indem wir eine bisher fehlende GENRE-KULTUR schaffen!

  • Jan Werner

    Super Idee! Ich befürchte jedoch, dass Deutschland dafür leider zu „Mainstream“ ist… Etliche Kinoperlen der vergangenen Jahre sind bei uns entweder komplett untergegangen oder wurden erst gar nicht auf der großen Leinwand vorgeführt… Darunter leidet dann selbstverständlich auch die Qualität des deutschen Genrefilm… Traurige Kettenreaktion :( Eine Chance wäre ein Festival allemal, da dadurch das wichtigste für Genrefilmschaffende überhaupt geschaffen wird: AUFMERKSAMKEIT!