The Leftovers Kritik: Die beste Serie der letzten Jahre

Florian Erbach 13. August 2017 1
The Leftovers Kritik: Die beste Serie der letzten Jahre

Es ist der 14. Oktober 2011, als von einer auf die andere Sekunde 2% der Weltbevölkerung einfach verschwinden. Ohne erkennbares Muster sind es Babys, Kinder, Lehrer, Polizisten, Vergewaltiger, Priester und viele mehr, die sich scheinbar in Luft aufgelöst haben. Was macht das mit der Menschheit, wo so viele Fragen und so viel Verlust ist? Fand die „Entrückung“ statt oder wie ist das alles zu erklären? The Leftovers setzt 3 Jahre nach diesem Verschwinden an und erzählt die Geschichten von einigen „Zurückgelassenen“.

Dabei ist The Leftovers feinsinnig, tiefgründig, lässt sich viel Zeit für seine Charaktere und gewährt einen Einblick in eine veränderte Gesellschaft. Es geht nicht immer unbedingt primär um dieses Mysterium, sondern um die Menschen, die neben dem Verlust noch viel mehr ertragen müssen. Jemand schrieb unter einem Video, dass jede Person in dieser Serie „broken“ sei und so ist es auch. Doch trotz so viel Leid, welches allgegenwärtig ist, ist die Serie Lebensbejahend und trotz der Melancholie, die einen manchmal fast erdrückt, gibt es Freude. The Leftovers macht etwas mit einem.

Die Introszene zu The Leftovers:

The Leftovers bei Amazon*

Ein wichtiger Aspekt bei The Leftovers ist nicht nur das hervorragende Drehbuch, die Vielschichtigkeit der Charaktere oder die Mysterie-Elemente, sondern auch die Musik von Max Richter, die Melancholie und Dramatik in Noten und Klang bindet. Mit dem Theme zu The Leftovers hat Max Richter ein unvergleichliches Stück trauriger Musik geschaffen, was die Serie einmal mehr zu einem einmaligen Erlebnis macht. Sobald die Musik in Verbindung mit Bildern erklingt, ist Gänsehaut fast garantiert.

Ein Arrangements des Themes von Max Richter:

Für mich war und ist die Serie ein Ereignis – und ich bin wahrlich froh und dankbar, dass ich sie gesehen habe. Selbst eine Woche nach dem grandiosen Finale der dritten Staffel, womit die Serie ein sehr gutes Ende fand, denke ich immer noch daran und bin kurz davor, die ganze Serie noch einmal zu sehen. The Leftovers ist für mich die besten Drama-Serie der letzten Jahre – wenn nicht sogar die beste Serie überhaupt.

Unbedingt anschauen! Die drei Staffeln sind es wert!

Danke an Damon Lindelof, Tom Perrotta, Max Richter, Justin Theroux, Carrie Coon, Amy Brenneman, Christopher Eccleston und so vielen mehr!

The Leftovers Kommentare:

Touching, human, meaningful television. I couldn’t be any happier with its ending and overall development. I am only grateful to have been able to watch this. Thank you. Thank you. Thank you.

Never before has a show made me feel so alive! ALL THE DIFFERENT EMOTIONS IT MAKES YOU FEEL

That music. That acting. That story. That final episode. The best television series ever. Period.

The Leftovers… One of the most thought provoking and well-acted/well-written shows in my lifetime, maybe the best… and when I tell people its my favorite show, they tell me they’ve never heard of it. And I’m ok with that.

The Show wouldn’t be the show without this Music.. So amazing!

It is amazing!!!!! The Leftovers is most underrated show ever… All characters are broken… music made me cry everytime… God bless you Max Richter!

Watching this show is a cathartic, transcendent experience I have difficulty describing. I feel simultaneously devastated and uplifted while watching the show, particularly the brilliant second season. Obviously the music is an integral part of cultivating that sentiment, but it’s also how haunted the actors appear in their portrayal of these flawed characters.

<3

The Leftovers
Date Published: 08/13/2017
5 / 5 stars