Media Monday #135

Florian Erbach 27. Januar 2014 1
Media Monday #135

Wie jeden Montag hält Wulf vom medienjournal-blog wieder sieben feine Fragen rund um beliebte Medien wie Film, Buch und Serien bereit. Die erste Frage stammt dieses Mal aber von Cineknie und geht auf einen Artikel zurück, in dem sich Sven mit der Frage auseinandersetzt, ob sich eine CinemaxX GoldCard lohnt und dafür zieht er nach drei Monaten hierzu ein kleines Fazit.

1. “Wie sieht’s eigentlich bei euch [in punkto Kino] aus? Zahlt ihr für jede Vorstellung einzeln? Nutzt ihr auch die GoldCard (bzw. ähnliche Angebote anderer Kinos)? Oder schaut ihr Filme lieber später in den eigenen vier Wänden?”

Ich schaue Filme generell lieber im Kino. Leider ergibt sich aber nicht so oft wie gewünscht die Gelegenheit dazu und daher sind Abokarten oder Ähnliches im Moment noch kein Thema. Das heimische Kino ist bis auf eine 5:1-Anlage bei mir bestens ausgestattet und so freue ich mich immer auf die ein oder andere Blu-ray. Gerne auch in 3D (;

2. Welche/r SchauspielerIn, die/der es mittlerweile zu beachtlichem Ruhm gebracht hat, ist euch unlängst in einem älteren Film aufgefallen, ohne dass ihr zuvor Kenntnis von ihr/ihm genommen hättet?

Ich hatte vor einigen Monaten zum zweiten Mal „Das letzte Testament“ (übrigens ein super Endzeitfilm) gesehen. Dort hat Kevin Costner eine superkleine Nebenrolle. Schon witzig zu sehen, welchen Weg er im nachhinein genommen hat. Sozusagen von einem jungen Vater zu dem, der mit dem Wolf tanzt schließlich zum Stiefvater von Superman.

3. Was war der enttäuschendste Trailer, der euch in den letzten Wochen untergekommen ist oder schaut ihr etwa gar keine Trailer und wenn nein, warum nicht?

Enttäuschende Trailer gab es für mich eigentlich keine in der letzten Zeit. Ich schaue für gewöhnlich nur Trailer von Filmen, die mich auch interessieren und so ist Gefahr sehr gering, dass ich groß enttäuscht werde. Es gab in letzter Zeit aber einige wirklich gute Trailer. Zum Beispiel: Godzilla, Nymphomaniac oder Interstellar. Da gibt es sicherlich noch weitere Beispiele! (:

4. Gibt es tatsächlich noch Filme, die ihr gerne einmal wieder sehen wollen würdet, die es aber noch immer nicht auf DVD oder Blu-ray gibt (alternativ: Serien)? Das Problem stellt sich mir zum Glück nicht. Ich bin in der Hinsicht, wunschlos glücklich.

5. Wir BloggerInnen sind ja allesamt mehr oder weniger stark in diversen Sozialen Netzen, in Foren oder anderen Communitys aktiv. Wie sind eure Erfahrungen, ob positiv oder negativ? Welchen Kanal möchtet ihr nicht mehr missen oder womit seid ihr überhaupt nicht warmgeworden?

Meine Erfahrungen mit den diversen sozialen Netzwerken sind eigentlich ausschließlich positiv. Einzig mit Twitter werde ich nicht so richtig warm. Ich nutze das eigentlich nur, um auf die Beiträge anderer Filmseiten aufmerksam zu werden und meine eigenen Beiträge in die Twitterwelt zu entlassen. Es fällt mir sonst schwierig, da mit Personen in Kontakt zu treten (wie das klingt^^). Aber ich werde mich da sicherlich auch noch reinfuchsen!

6. Mein jüngster Neuerwerb in punkto Medien war Dark Skies, weil ich den Deutschlandstart der Blu-ray nicht abwarten konnte und mir die Scheibe unbedingt kaufen musste.

7. Mein zuletzt gesehener Film war dann auch Dark Skies und der war wie erhofft gut, weil die Machart zwar wenig überraschend und innovativ war, das Versprechen was die Geschichte aber suggerierte, konnte voll erfüllt werden. Dark Skies ist eine spannende Mischung aus Paranormal Activity und Alien-Entführungs-Filmen und lässt Fans dieses Genres durchaus glücklich den BluRay-Player ausschalten!

  • „Dark Skies“ war auch der Titel einer 90er Jahre TV-Serie im Fahrwasser von „Akte X“. Der Film sagt mir nun gar nichts.