Filmkritiken »

„Visages Villages“ Kritik: Agnès Vardas Doku-Meisterwerk

„Visages Villages“ Kritik: Agnès Vardas Doku-Meisterwerk

Lida Bach März 12, 2018 0

Eine der zahlreichen feinsinnigen Facetten des dokumentarischen Road Movies ist die, dass seine Schöpferin nie zu einer der überlebensgroßen Kunstfiguren auf Häuserwänden, Mauern und Zügen auswächst. Agnes Varda bleibt in jedem Moment ihres anekdotischen

Weiterlesen »
„Maria Magdalena“: Kritik zum Bibelepos mit Rooney Mara

„Maria Magdalena“: Kritik zum Bibelepos mit Rooney Mara

Lida Bach März 1, 2018 0

Garth Davis‘ Stilübung in epischer Langweile ist phrasenhaft, geistlos, nebulös, verstaubt und psychologisch und emotional lachhaft realitätsfern. Also nicht wesentlich besser als die Vorlage. Um aus dem erfolgreichsten Fortsetzungsroman aller Zeiten etwas Zeitgemäßes herauszuholen,

Weiterlesen »
Kritik zum Katz und Maus-Spiel bei „Red Sparrow“

Kritik zum Katz und Maus-Spiel bei „Red Sparrow“

Christoph März 1, 2018 1

Der berühmten Balletttänzerin Dominika Egorova, gespielt von Jennifer Lawrence („Tribute von Panem“, „Mother“), wird durch einen Fehler ihres Tanzpartners das Bein gebrochen. Dieser Unfall kostet sie ihre Tanzkarriere. Da es in Russland mit der

Weiterlesen »
„Utøya 22. Juli“: Kritik des Berlinale-Wettbewerbsfilms über eine nationale Tragödie

„Utøya 22. Juli“: Kritik des Berlinale-Wettbewerbsfilms über eine nationale Tragödie

Nadine Emmerich Februar 20, 2018 0

72 Minuten können furchtbar lang sein – vor allem 72 Minuten in Todesangst. Der norwegische Regisseur Erik Poppe hat einen solchen Ausnahmezustand auf die große Leinwand gebracht, indem er eine nationale Tragödie verfilmte: die

Weiterlesen »
Die Verlegerin: Kritik zum neuen Film von Steven Spielberg

Die Verlegerin: Kritik zum neuen Film von Steven Spielberg

Christoph Februar 18, 2018 0

Der Vietnamkrieg hat bereits hohe Verluste gefordert und verschlingt Millionen Dollar auf der anderen Seite der Welt. In der Bevölkerung entwickelt sich die Erkenntnis, dass technische und finanzielle Überlegenheit einen Krieg nicht unbedingt schnell

Weiterlesen »
„Isle of Dogs – Ataris Reise“: Kritik des Berlinale-Eröffnungsfilms von Wes Anderson

„Isle of Dogs – Ataris Reise“: Kritik des Berlinale-Eröffnungsfilms von Wes Anderson

Nadine Emmerich Februar 18, 2018 1

Eine fiktive japanische Megacity in der nahen Zukunft: Bürgermeister Kobayashi erklärt Hunde wegen der angeblich grassierenden Hundegrippe und des gefährlichen Schnauzfiebers zum Sicherheitsrisiko für die Bewohner Megasakis. Alle Tiere werden auf die abgelegene Mülldeponie

Weiterlesen »
Black Panther (2018) Kritik – Auf nach Wakanda!

Black Panther (2018) Kritik – Auf nach Wakanda!

Ralf Februar 8, 2018 0

Nachdem T’Challa (Chadwick Boseman) bereits im dritten Teil von Captain America (Civil War) eingeführt wurde, erhält der katzenhafte Held nun seinen eigenständigen Marvel-Film. Und an diesen wurden durchaus einige Erwartungen gestellt. So handelt es

Weiterlesen »
«Nur Gott kann mich richten» Kritik: Ein deutscher Gangsterfilm im Stil der Coen-Brüder

«Nur Gott kann mich richten» Kritik: Ein deutscher Gangsterfilm im Stil der Coen-Brüder

Eugen Zentner Februar 5, 2018 0

Nach seinem Debüt «Chiko» aus dem Jahr 2008 legt Regisseur Özgür Yildirim nun einen weiteren Gangster-Film vor. «Nur Gott kann mich richten» ist unterhaltsames Genre-Kino, das virtuos an «4 Blocks» anknüpft. Neben Drehbuch überzeugt

Weiterlesen »
Die Grundschullehrerin Kritik (2018): Französisches Kino par excellence

Die Grundschullehrerin Kritik (2018): Französisches Kino par excellence

Mirjam Maier Februar 4, 2018 0

Wie in einem Taubenschlag geht es am Hauptschauplatz, namentlich einer Grundschule, in Hélène Angels Film Die Grundschullehrerin zu. Schreiende Kinder, quasselnde Kinder, Kinder, die einander ärgern, Kinder, die nicht still sitzen können und inmitten

Weiterlesen »
The Disaster Artist Kritik: James Franco dreht „The Room“

The Disaster Artist Kritik: James Franco dreht „The Room“

Lida Bach Januar 26, 2018 0

Hauptdarsteller-Regisseur-Produzent James Franco und Hauptdarsteller-Regisseur-Drehbuchautor-Produzent Tommy Wiseau haben mehr gemeinsam, als Zweitem wahrscheinlich bewusst und Erstem lieb ist. Ein Umstand, der den Unterhaltungswert des fiktionalisierten Making-Ofs ähnlich zufallsgeschuldet erscheinen lässt wie den des abgrundtief

Weiterlesen »